Home
News
Tagebuch
Bilder
Gaestebuch
Statistiken
Wissen
Tagebuch
 
 
Woche 12
 
 
  12. Woche (03.07.-10.07.)

Naja, so richtig kann unser Abenteuer immer noch nicht losgehen, da wir Jasper am Dienstagabend wieder in die Charité bringen, damit sein Leistenbruch operiert werden kann. Immerhin liegen da aber schon 5 Tage mit beiden Kindern zu Hause hinter uns. Und die waren sehr lebhaft. Aber wir wollten ja keine Schlaftabletten und wie es aussieht, erfüllt sich dieser Wunsch!
Am Mittwoch haben beide Kinder noch mal einen Routine-Check der Augen. Die Ärztin ist zufrieden und will die beiden nicht mehr sehen – was soviel heißt wie: Sie sind raus aus der Gefahrenzone „Retinopathie“ – Juchu!! Auch soll am gleichen Tag Ole von einer Ärztin des SPZ (Sozialpädiatrisches Zentrum) angeguckt werden – einige seiner neurologischen Werte waren wohl am Entlassungstag nicht optimal. Hm, wir sind gespannt, was die Untersuchung bringt. Die Ärztin prüft Reflexe und Bewegungsmuster (soweit ich das beurteilen kann) und ist super zufrieden mit dem kleinen Floh. Er bewegt sich gut und ist sehr wach. Ihre Bemerkung: „Ich weiß gar nicht was ich hier soll – außer Ihnen den Tag zu verschönern“, nehmen wir amüsiert und erleichtert zur Kenntnis.
Am Donnerstag ist nun endgültig Schluss mit Charité – wir dürfen Jasper wieder nach Hause holen und verabschieden uns noch einmal von allen. Das ist doch sehr komisch. Eine lange und aufregende Epoche geht zu Ende und wie das immer so ist, fühlt man (oder besser ich) sich eigenartig – so als ob etwas fehlt. Naja, aber viel Zeit zum Nachdenken bleibt uns nicht, unsere Flitzpiepen halten uns so auf Trab, dass keine Leere entsteht.

Und dass das Kapitel Krankenhaus überstanden ist, ist ja ein Grund zum JUBELN!!

 
 
 
Email   Danksagung   Startseite